Fachbegriffe

Anti-Lärm-Pakt Für den Fall eines Ausbaus des Frankfurter Flughafens empfiehlt die Mediationsgruppe (->Mediationsverfahren) einen Anti-Lärm-Pakt mit verschiedenen Maßnahmen. Hier einige Beispiele: - Programm zum...

Ausbauvarianten Nach Meinung der Mediatoren (-> Mediation) kommen drei Ausbauvarianten in Frage: Landebahn Nord-Ost, Landebahn Nord-West, Start- und Landebahn Süd. Die Nord-West-Variante wird derzeit bevorzugt.

Bannwald Bannwälder sind besonders geschützte Wälder. Es handelt sich um Bestände, die taut Hessischem Forstgesetz "wegen ihrer besonderen Bedeutung für das Gemeinwohl unersetzlich sind" (HForstG 22 (2) S...

CDA Landeanflug mit ständigem Sinkflug zur Verringerung der Lärm belastung.

Codes für Flugzeugtypen Download als pdf

Dauerschall Der (äquivalente) Dauerschallpegel (Leq) ist ein gemittelter Wert. Er setzt sich zusammen aus der Intensität, der Häufigkeit und der Dauer von "Einzelschallereignissen" - das sind beim Fluglärrn Üb...

Dezibel Dezibel ist eine Einheit zur Bestimmung eines Schall pegels mit der Hörschwelle als Bezugspunkt. Die Skala reicht von 0 Dezibel, der Hörschwelle, bis 120 Dezibel, der Schmerzgrenze. Die Einheit Dez...

Einzelschall Zu einem bestimmten Zeitpunkt auftretender Lärm, etwa beim Überflug eines Flugzeugs.

Emission Jegliche Abgabe von Stoffen, Wellen- oder Teilchenstrahlung durch bestimmte Quellen: zum Beispiel Schadstoffe aus Anlagen, Produkten, Kraftfahrzeugen oder Flugzeugen.

Flugbewegung Starts oder Landungen werden auch als Flugbewegungen bezeichnet. Zurzeit sind es am Flughafen Frankfurt bis zu 78 in einer Stunde. Ziel des Flughafen-Ausbaus ist eine Erhöhung auf 120 Flugbewegunge...

Flughafenaffin Als flughafenaffin (abgeleitet von Affinität, (lat.): Verwandschaft, Ähnlichkeit) werden Betriebe bezeichnet, deren erbrachte wirtschaftliche Leistung überwiegend mit dem Flughafen zusammenhängen.

Fluglärmgesetz Dieses Gesetz soll Menschen vor Gefahren, erheblichen Nachteilen und Belästigungen durch Fluglärm schützen. Es gilt für Gebiete in der Umgebung von Flugplätzen, in denen der durch Fluglärm verursac...

Fluglärmbeschwerden Fluglärm-Telefon der Fraport AG (0800) 2 34 56 79. eMail-Beschwerden über die Homepage:www.ausbau.flughafen-frankfurt.com besser über: www.profutura.net

Fluglärmschutzbeauftragter Er hat die Aufgabe, den vermeidbaren Lärm durch optimale Flugbetriebsverfahren gegen Null zu führen und ist dem Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung unterstellt.

FRAPORT AG (ehemals FAG) Sie ist die Betreiberin des Flughafen Frankfurt am Main.

FRAPORT - eine Historie Besuch der alten Tante Vor 67 Jahren begann auf dem Frankfurter Flughafen mit der Landung der heute legendären Ju 52 das moderne Luftfahrtzeitalter VON WOLFGANG SCHUBERT Typisch für diese Stadt....

Fuß In der Luftfahrt werden Höhenangaben in Fuß gemacht. Ein Fuß ist umgerechnet 0,3048 Meter. Beispiel: Eine Überflughöhe von 2.000 Fuß entspricht etwa 600 Metern.

Hub-and-Spokes-System Als solches wird ein Flugstreckennetz bezeichnet, das wie beim Rad eines Fahrrads eine Nabe aufweist, um die die Speichen angeordnet sind. Um einen zentralen Flughafen (Hub) herum sind die Flugstre...

Immission Immission ist die Einwirkung abgegebener Schadstoffe (-> Emission) auf Pflanzen, Tiere, Menschen und Gebäude. Sie kann über die Luft, das Wasser oder den Boden erfolgen.

Jobmaschine Flughafen Arbeitsplätze sollen durch den Flughafenausbau in großer Zahl geschaffen werden, sagen die Befürworter des Flughafenausbaus. Diese Auffassung wird jedoch nicht von allen geteilt: Der Direktor des A...

Kohlendioxid Kohlendioxid (C02) ist ein Gas, das bei Verbrennungsprozessen entsteht. Es ist klimaaktiv und damit am Treibhauseffekt beteiligt. Flugzeuge sind für etwa zwei Prozent aller menschengemachten CO2-Em...

Fluglarmkommission Kommission zur Abwehr des Fluglarms am Flughafen Frankfurt Dieses Organ berät den Hessischen Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung. Die Kommission besteht aus Vertretern umliegend...

Lärm Als Lärm werden unerwünschte Geräusche bezeichnet. Sie verursachen einen Anstieg des Blutdrucks, das Herz schlägt schneller und die Aufmerksamkeit richtet sich auf die Ursache der Störung. Auf Daue...

Lärmkorridor Damit wird ein Gebiet bezeichnet, das von Fluglärm belastet ist. Das sind vor allem Flächen unterhalb der An- und Abflugrouten

Mediationsverfahren Mediation = Vermittlung In einem unabhängigen und ergebnisoffenen Prozess wurden Empfehlungen erarbeitet, "unter welchen Voraussetzungen der Flughafen Frankfurt dazu beitragen kann, die Leistungsf...

Nachtflugverbot Ein Verbot von Nachtflügen gibt es am Flughafen Frankfurt nicht. Aber es gibt Einschränkungen: Seit 1.4.2001 dürfen lärmintensive Flugzeuge von Freitag, 20 Uhr, bis Montag, 8 Uhr, weder starten no...

Point-to-Point-Verkehr Point-to-Point-Verkehr, also Punkt-zu-Punkt-Verkehr, meint Direktflüge, ohne Zwischenstopp. (-> Hub-and Spoke-System)

Regionales Dialogforum Das Regionale Dialogforum setzt den von der Mediationsgruppe begonnenen Dialog fort. Zu seinen Aufgaben zählen beispielsweise: - Controlling der Umsetzung des Mediationspakets - Ausgestaltung des ...

Scoping Genehmigungsverfahren für Großprojekte, wie dem Bau einer Start- oder Landebahn, sind kompliziert und langwierig. Ein Scoping-Verfahren dient als Sondierung der Erfolgsaussichten einer späteren Anl...

Slot Festgelegte Dauer und Zeitpunkt, in denen Fluggesellschaften Start- und Landebahnen nutzen können. Mit diesem Instrument werden die begrenzten Kapazitäten der Flughäfen unter den Airlines verteilt.

Stickoxide Stickoxide ist ein Sammelbegriff für Stickstoffmonoxid und Stickstoffdioxid. Diese entstehen als Nebenprodukt bei der Verbrennung von Treibstoffen in Flugzeugen und Kraftfahrzeugen. NOx können die ...

Three-Letter-Code Dieser internationale Code benennt Flughäfen mit einer Drei-Buchstaben-Abkürzung. FRA steht beispielsweise für den Flughafen Frankfurt, CGN steht für Köln.

Vogelschlag Vogelschlag bedeutet: Ein Vogel oder Vogelschwarm kollidiert mit einem Flugzeug. Für Stare, Kraniche, Kormorane oder andere Vögel hat dies in der Regel den Tod zur Folge. Flugzeuge können dabei auc...

100/100-Regel Bei der Abbildung der sogenannten 100/100 Regel (Es wird synonym auch von der 100 %-Regel gesprochen, weil für diese Darstellungsform die Flugbewegungen je Betrieb-srichtung zu 100 % gewichtet werd...

Äquivalenter Dauerschallpegel (Leq) Maß für die durchschnittliche Lärmbelastung, bei der Häufigkeit, Dauer und Pegel der einzelnen Schallereignisse berücksichtigt werden. Der Leq ist die Basis für die Festlegung von Lärmschutzbereich...

Äquivalenzparameter (q) Der Summand, um den der Mittelungspegel (Leq) erhöht wird, wenn die Einwirkzeit des Geräusches verdoppelt wird (z. B. q = 3, Einwirkzeit von 2 Stunden 60 dB (A) gemittelt auf 8 Stunden = 54 dB(A)

AzB Anleitung zur Berechnung von Fluglärm. Eine im Gesetz- und Verordnungsblatt veröffentlichte Vorschrift zur Berechnung von Fluglärm an Verkehrslandeplätzen

Beurteilungspegel Größe zur Kennzeichnung der Stärke der Schallimmissionen während einer bestimmten Beurteilungszeit (Angabe in dB(A)).

BMVBW Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen

CAT Category Betriebsstufe für das Instrumentenlandesystem ILS.

CDA Continuous Descent Approach Anflug mit kontinuierlichem Sinkflug zur Optimierung der Wirtschaftlichkeit von Flügen

Chapter III Kapitel-3-Flugzeuge. Flugzeuge, die die Bedingungen der strengsten Lärmschutzklasse erfüllen. Die Lärmgrenzwerte für Flugzeuge wurden 1971 im Anhang 16 zum Abkommen über die internationale Zivilluf...

DES Datenerfassungssystem als tabellarische Zusammenfassung der Beschreibung der Flurouten, Flugbewegungszahlen, verkehrenden Flugzeuggruppen und Flugbewegungszeiten (tags und nachts)

Dezibel (dB) Messgröße für die Schallintensität. Der Intensitätsunterschied zwischen dem leisesten Ton, den das menschliche Gehör wahrnehmen kann, und der Schmerzschwelle beträgt 1 : 10 Billionen. Um diesen rie...

dB(A) Kurzzeichen für die Maßeinheit Dezibel, mit der Schallemissionen und -immissionen benannt werden. Der Zusatz "(A)" bedeutet, daß der damit bezeichnete Schall mit einer dem menschlichen Ohr angepaßt...

DTOP Dual Threshold Operation siehe HALS / DTOP.

FANOMOS Flight Track and Aircraft Noise Monitoring System. Ein System zur Überprüfung der zurückgelegten Flugwege mit dem Ziel der Lärmvermeidung.

FluglärmG Gesetz zum Schutz gegen Fluglärm vom 30.März 1971 (BGBl. I S. 282)

GA General Aviation Zusammenfassender Begriff für Flüge der Privat- und Sportluftfahrt, Werksverkehr, Taxi-, Arbeits-, Agrar- und Ausbildungsflüge.

Getrennte Darstellung der Betriebsrichtungen Für diese Art der Darstellung werden für den Bezugszeitraum (sechs verkehrsreichste Monate) nach den Betriebsrichtungen (am Flughafen Frankfurt/Main zwei: Ost und West) getrennte Abbildungen erstel...

GPS Global Positioning System Satellitengestütztes Ortungs- und Navigationssystem des amerikanischen Militärs.

HALS/DTOP High Approach Landing System/Dual Treshold Operation Instrumentenanflugverfahren zur Verringerung der Wirbelschleppenstaffelungsabstände mit neuem System der Landebahnbefeuerung, zur Zeit am Flugha...

Heavies schweres Fluggerät (schwerer als 136 t).

Hub = Nabe = zentraler Verteiler (Flughafen, der räumliches Zentrum eines Hub-and-Spokes-Systems ist.

IATA International Air Transport Association. Internationaler Dachverband der Luftverkehrsgesellschaften mit Sitz in Genf.

ICAO International Civil Aviation Organisation. Unterorganisation der UN mit Sitz in Montreal. Stellt international verbindliche Normen für die Zivilluftfahrt auf.

ILS Instrument Landing System Anflugführungssystem für Instrumentenanflüge auf der Basis von Gleitweg- und Anfluggrundlinieninformation.

Kerosin Treibstoff für Düsentriebwerke und Propellerturbinen sehr ähnlich dem Petroleum. Kerosin wird wie Diesel oder Benzin durch Destillation von Mineralöl gewonnen, kommt aber anders als diese ohne halo...

LAI-Verfahren Modifiziertes Berechnungsverfahren der AzB auf Vorschlag des Länderausschusses für Immissionsschutz (LAI)

Light leichtes Fluggerät (leichter als 7 t).

LAeq Siehe Leq(3), Index A: Frequenzbewertung

Lärm Schall, der das körperliche, seelische und soziale Wohlbefinden von Personen beeinträchtigt, insbesondere schädliche Umwelteinwirkungen hervorruft.

Lärmometer Lärmmessungen werden mit Schallpegelmeßgeräten und Lärmberechnungen mit Schallausbreitungsprogrammen vorgenommen; so etwas wie das hier dargestellte Lärmometer (im Sinne eines Thermometers) gibt es...

LAmax Einzelschallpegel als Maximalwert des zeitlich veränderlichen Überflupegels (mit Frequenzbewertung A)

Leq Siehe Leq(3)

Leq(3) Energieäquivalenter Dauerschallpegel nach ISO 3891 mit Halbierungsparameter 3. als Maß für die durchschnittliche Lärmbelastung als energetisch gemittelter Wert. Erweist - je nach Tageszeit in de...

Leq(4) Äquivalenter Dauerschallpegel nach FlulärmG bzw. Anlage zu 3 FluglärmG Leq = 13,3lg igiti/T*10Li/13,3dB (A)

Lr Der Beurteilungspegel ist ein Maß für die durchschnittliche Belastung innerhalb der Beurteilungszeit; er entsteht aus dem Mittelungspegel inkl. Zu- und Abschlägen für Impulhaltigkeit, Tonhaltigkeit...

LuftVG Luftverkehrsgesetz vom 1. August 1922 (RGBl. I S. 681)

LuftVZO Luftverkehrs-Zulassungs-Ordnung vom 19. Juni 1964 (BGBl. I S. 370)

Maximalpegel Siehe LAmax

MCT Minimum Connection Time: kleinste Zeitspanne, bei der der Buchungscomputer einen Anschlussflug als erreichbar ausgibt; z. B. MCT 45 Min, Ankunft 12.00 Uhr, Abflug 12.40 Uhr Verbindung nicht mögli...

Medium mittleres Fluggerät (leichter als 136 t).

NAT Number above Threshold (Anzahl Einzelschallpegel über bestimmte Schwelle. Z.B. NAT70 = über 70 dB(A)).

Point-to-Point Punkt-Punkt-Verkehre (keine Flugrouten über mehrere Flughäfen).

PRM Precision Runway Monitor System zur Überwachung des Endanflugbereiches der Flughäfen zur frühzeitigen Erkennung von Flugwegabweichungen anfliegender Luftfahrzeuge, vermindert die Risiken bei der An...

Q=3, q=4 Äquivalenz oder Halbierungsparameter (eine Größe der äquivalenten Dauerschallpegel).

Realverteilung Die geltende AzB (Anleitung zur Berechnung von Fluglärm. Eine im Gesetz- und Verordnungsblatt veröffentlichte Vorschrift zur Berechnung von Fluglärm an Verkehrslandeplätzen) sieht die Ermittlung de...

RNAV Area Navigation Flächennavigation.

Schallemissionen werden von Schallquellen abgestrahlt.

Schallimissionen wirken auf Menschen ein.

Schalleistungspegel kennzeichnet die gesamte von einer Schallquelle abgestrahlte Schalleistung, entspricht dem Schalldruckpegel, wenn die schallabstrahlende Fläche 1 m2 groß ist ((Angabe in dB(A)).

Schallpegel für Flugzeugtypen Download als pdf

Sigma-Regelung Die so genannte Sigma-Regelung ist die Fluglärmberechnung, die die zeitlich wechselnden Betriebsrichtungen berücksichtigt. Grundlage dieser Berech-nungsmethode ist der langjährige arithmetische Mit...

Sitzladefaktor Passagierbezogenes Maß für die Auslastung von Flugzeugen, das Verhältnis von Beförderungsleistung...

Slot Definierter Zeitpunkt, zu dem eine Fluggesellschaft die Start- bzw. Landebahn eines Flughafens nutzen darf. Slots sind ein wichtiges Instrument, um die knappe Kapazität der Flughäfen unter den Flug...

Spoke = Speiche = Zubringer.

TAAM Total Airspace and Airport Modeller Simulationsmodell.

Tonnenkilometer Maß für die Beförderungsleistung (Zuladung mal Entfernung). Man unterscheidet die angebotene Beförderungsleistung (TKO, ton kilometers offered) und die tatsächlich erbrachte Beförderungsleistung (T...

VC Vereinigung Cockpit Verband der Berufsluftfahrzeugführer.

Wirbelschleppen Wirbelschleppen